Gary Hilgemann

CEO, rebotnix technologies

Über mich:

In den letzten 15 Jahren habe ich für viele nationale, internationale und Dax orientierte Unternehmen gearbeitet. Das heutige Team von rebotnix hat das erste Intranet CDN (Content Delivery Network) für 240.000 Clients für die Deutsche Telekom geplant und gemeinsam mit der T-Systems realisiert. Wir entwickelten Web- und iPhone-News-Applikation für den Nachrichtensender N-TV.

Die Möglichkeiten von K.I. haben mich immer interessiert und begeistert. Unserer erstes neuronales Netzwerk realisierten wir 2010. Damals amüsierten wir doch mit unserem 240 MHZ ARM Prozessen und unseren Demos die damaligen großen CPU Hersteller.

Für unser Wachstum war die Zusammenarbeit mit US-Konzern wie Disney und ESPN im Bereich der visuellen Verarbeitung von Videos und Audiomaterial extrem wertvoll und das erlangte Wissen ist heute unbezahlbar. Gleiches gilt für Analysen und Software-Entwicklung für AT&T oder die aktuellen Entwicklungen für Echtzeitanwendungen für Spiegel TV.

K.I. wurde ein zentraler Punkt unser Arbeit. Wir kamen in den Genuss für Continental, ZF-Friedrichshafen, Rolls Royce, Stroer, Brose u.v.m. Strategien, Papers sowie Software und Hardware im Bereich der künstlichen Intelligenz zu entwickeln. Die Partnerschaft mit NVIDIA brachte GUSTAV, den kleinsten und stromsparesten Hardwarecomputer für hoch qualitative K.I.-Anwendungen zur Welt.

Hardware und Software bauen wir in Deutschland. Unsere Arbeit verstehen wir auch als eine Investition in den Standort Deutschland.

Die gesamte Entwicklung wäre niemals möglich gewesen, wenn andere Menschen nicht bereit gewesen wären, ihr Wissen zu teilen. Das technische und strategische Wissen möchte ich weitergeben. Hierfür habe ich mich mit der Firma abakomm.gmbh zusammengeschlossen, die auf Berufsbildung und Arbeitskommunikation spezialisiert ist. Zusammen haben wir den K.I.Scout auf den Weg gebracht, die Qualifizierungsmaßnahme für Geschäftsführung, leitende Fach- und Führungskräfte und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir haben das Wissen der KI-Anwendungen und das der pädagogisch-psychologischen Kommunikation zusammengebracht.

Der K.I. Scout steht als Bindeglied zwischen Geschäftsführung und der gesamten Welt der künstlichen Intelligenz. Er ist eine Werkbank für gesammeltes Wissen rund um das Thema K.I. Für ein Unternehmen, das in K.I.-Anwendungen investieren will, ist er eine wertvolle Vertrauensposition.

Der K.I. Scout identifiziert interne Prozesse und die Möglichkeit der wirtschaftlichen Digitalisierung. Ein K.I. Scout stellt externen Beratern qualifizierte Fragen für eine stabile Integration von am Markt befindlichen Applikationen. Anfangen z. B. mit der Verwendung von Open- oder Closed-Source-Frameworks wie Tensorflow, TensorRT, Rapids oder Pytorch bis hin zur Prüfung der Marktreife für eine stabile 24/7-Anwendung der Gesamtlösung für den wirtschaftlichen Betrieb im Unternehmen.

Besuchen Sie uns auf LinkedIn: